O' zapft is - Brezen und Obazda

Die Tage werden kürzer, morgens und abends kann man durchaus eine Jacke gebrauchen und der September neigt sich dem Ende. Zeit für das Münchner Oktoberfest, das auch in diesem Jahr wieder Ableger in vielen Städten findet.
Von mir gibt's heute keine Fashiontipps zu veganer Tracht, sondern ein Rezept von einem pikanten Brot- ... ähhh ... Brezelaufstrich, der durchaus an Obazda erinnert, aber so lecker ist, dass er auch für sich allein ein toller Aufstrich ist.

Brezelzeit

Inzwischen gibt es zum Glück ein vielfältiges Angebot veganer Spezialitäten auf der Wiesn, z. B. Bier, das, wenn es nach dem bayrischen Reinheitsgebot gebraut wird, vegan ist. Einen Überblick über veganes Essen und Trinken auf dem Oktoberfest bekommst du hier. Die Auswahl ist größer als man im ersten Moment denkt und klingt zum Teil richtig spannend (z.B. die Quinoapflanzerl).

Zutaten:

125g Cashewkerne über Nacht in Wasser eingeweicht

½ Zwiebel

65g getrocknete Kichererbsen oder 125g gekochte Kichererbsen

3 EL Margarine

1 EL Bier

1 TL Paprikapulver edelsüß

½ TL Kreuzkümmel gemahlen

4 EL Hefeflocken

Saft von ½ Zitrone

2 EL Hafersahne

½ TL Salz

 

 

Zubereitung:

Cashewkerne (und getrocknete Kichererbsen) über Nacht in reichlich Wasser einweichen.

 

Am nächsten Tag Kichererbsen und Cashewkerne in einem Sieb abspülen.

Zwiebel schälen und würfeln.

Alle Zutaten mit einem Mixer fein pürieren.

 

 

 

Obazda kannst du super mit sauren Gurken zu Brot und Brezel genießen.

 

Warum nicht auch ein wenig Schnittlauch drüber streuseln?!

Obazda vegan

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Monte Buhl (Mittwoch, 01 Februar 2017 20:02)


    Fantastic beat ! I wish to apprentice while you amend your website, how could i subscribe for a blog website? The account aided me a acceptable deal. I had been a little bit acquainted of this your broadcast offered bright clear concept

  • #2

    Tam Struck (Donnerstag, 02 Februar 2017 13:23)


    I absolutely love your blog and find the majority of your post's to be exactly what I'm looking for. Do you offer guest writers to write content to suit your needs? I wouldn't mind creating a post or elaborating on a few of the subjects you write concerning here. Again, awesome weblog!

  • #3

    Larissa (Donnerstag, 02 Februar 2017 16:18)

    Dear Tam, thank you so much for your warm and kind words! It is amazing to read and gives me a lot of energy!
    Colaboration sounds interesting, maybe we can continue this idea by email.
    I am looking forward to receiving an email to info@sonnengruen.net.
    Best, Larissa

  • #4

    Larissa (Donnerstag, 02 Februar 2017 16:30)

    Dear Monte, thanks a lot for your nice comment! A newsletter is in process. I would be very pleased getting you as my reader. I will work hard on it and will offer a button to subscribe soon. You are welcome to write me an email to info@sonnengruen.net in between and I will inform you as soon as my newsletter will be available.
    Cheers, Larissa

  • #5

    Roger Gruner (Montag, 06 Februar 2017 07:00)


    magnificent publish, very informative. I'm wondering why the other experts of this sector do not notice this. You should continue your writing. I'm sure, you have a huge readers' base already!

  • #6

    Dan Killeen (Montag, 06 Februar 2017 18:05)


    Hi there everyone, it's my first pay a quick visit at this web page, and post is truly fruitful in support of me, keep up posting these articles or reviews.