Kürbissuppe - Mittagessen in Berlin

Der tolle Sonnenschein am letzten Wochenende hat mir echt gutgetan!

Inspiriert von den bunten Farben der Blätter und dem tollen Licht, gab es bei mir die erste Kürbissuppe in diesem Herbst.

Kürbissuppe vegan

 

Zutaten

1 Kürbis (kleinere Größe, ca. 800g)

4 Möhren

 

2 EL Öl

1 Zwiebel

20 g Ingwer

1 kleine Chilischote

 

1 l Gemüsebrühe

 

200 ml Kokosmilch

100 ml Orangensaft

 

Salz, Pfeffer

1 TL Muskatnuss

1 TL Kurkuma

½ TL Zimt

1 EL Agavendicksaft

 

ein paar Kürbiskerne

 

Zubereitung

Kürbis waschen und in kleine Stücke schneiden.

Möhren schälen und in Ringe schneiden.

Zwiebel und Ingwer schälen, zusammen mit der Chilischote würfeln und in Öl in einem Topf anbraten.

 

 

Nun den Kürbis und die Möhren dazugeben und kurz mit dünsten.

Mit der Gemüsebrühe ablöschen.

 

Die Suppe aufkochen lassen und 20 Minuten auf mittlerer Temperatur köcheln lassen.

 

 

 

Sobald das Gemüse weich ist, mit einem Pürierstab pürieren.

 

Mit dem Orangensaft, der Kokosmilch, sowie den Gewürzen und dem Agavendicksaft abschmecken.

 

 

 

Kürbiskerne in einer Pfanne rösten und über die Suppe bröseln.

Alternativ kannst du auch etwas Kürbisöl über die Suppe gießen, das gibt eine erfrischende Note ;)

 

Dazu passt etwas Baguette.

Lass es dir schmecken!

 

 

Liebe Grüße

Larissa

Kommentar schreiben

Kommentare: 0